Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
AT
GT Academy

Jann Mardenborough übernimmt nach seinem 2. Sieg in Folge die Führung in der japanischen Formel-3-Meisterschaft

Je weiter die Serie voranschreitet, desto deutlicher tritt sein Tempo zum Vorschein. Jann Mardenborough, Gewinner der europäischen GT Academy 2011 und Teilnehmer am weltweiten Fahreraustauschprogramm von NISMO, hat in der sechsten Runde der japanischen Formel-3-Meisterschaft zwei Siege in Folge einfahren können.

Die sechste Runde der Rennserie wurde auf dem Twin Ring Motegi abgehalten und bestand aus den Rennen 11 und 12. Das Qualifying am Samstag, dem 20., fand bei Nässe statt, und obwohl er sich beim Qualifying für Rennen 11 mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste, legte er beim Qualifying für das 12. Rennen die schnellste Zeit vor der Zielflagge hin und sicherte sich damit die Pole Position.

Das Hauptrennen 11 wurde am späten Nachmittag des gleichen Tages abgehalten. Obwohl sich der Himmel zwischenzeitlich aufgeklart hatte, setzte kurz vor Beginn des Rennens heftiger Regen ein, der für extrem nasse Streckenbedingungen sorgte. Jann startete auf dem zweiten Platz, setzte sich dann schrittweise vom Fahrzeug auf Position 3 ab und klemmte sich direkt hinter den in Führung liegenden Makino. In der 11. Runde, als nur noch 4 Runden zu fahren waren, trieb es Makino in der 90°-Kurve etwas zu weit raus und Jann ergriff die Gelegenheit, innen an ihm vorbeizuziehen. Mit geschicktem Bremseneinsatz auf der rutschigen Strecke setzte er sich an die Spitze und fuhr in der nächsten Runde sogar die schnellste Rundenzeit, bevor er schließlich über die Ziellinie fuhr.
Beim zweiten Rennen am Sonntag, dem 21., war die Strecke wieder trocken. Jann, der auf der Pole Position startete, legte von Anfang an ein hohes Tempo vor und sicherte sich damit einen großen Abstand zum Zweitplatzierten und dem Rest des Feldes. In der 10. Runde hatte er bereits vier Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten und konnte sich beweisen, indem er beide Runden auf der Motegi-Rennstrecke gewann.
Als Resultat steht Jann in der Punktewertung jetzt bei 85 – ganze 19 Punkte vor Kenta Yamashita auf Platz 2. Damit hat er im Hinblick auf den Sieg in der Rennserie einen großen Vorteil und nur noch zwei Runden bzw. vier Rennen trennen ihn vom Gesamtsieg in der Serie. Behalten Sie Jann bei den letzten Rennen dieser Saison genau im Auge!