Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
LUDE
Gran Turismo™ Sport

Die Sieger des „RX-VISION GT3 CONCEPT“-Lackierungsdesign-Wettbewerbs zum 100. Jubiläum von Mazda wurden bekannt gegeben!

Der „RX-VISION GT3 CONCEPT“-Lackierungsdesign-Wettbewerb zum 100. Jubiläum von Mazda wurde in den vier Wochen vom 22. Mai bis 19. Juni abgehalten. Insgesamt 555 Beiträge wurden aus aller Welt eingereicht. Neben den neuen Lackierungen haben wir zudem viele Kommentare zur Feier des 100. Jubiläums von Mazda erhalten. Wir möchten uns bei all denjenigen bedanken, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben und Freude daran hatten.

Herr Ikuo Maeda, Managing Executive Officer für Design und Markenstil, war für den Auswahlprozess dieses Wettbewerbs zuständig. Kazunori Yamauchi, Produzent der „Gran Turismo“-Reihe, war ebenfalls bei der Vorstellung anwesend. Von allen Beiträgen, die die Kriterien des Lackierungsdesign-Wettbewerbs erfüllten, schafften es 20 in die Endauswahl. Als Resultat einer strengen Begutachtung wurden insgesamt 5 Preise verliehen, die aus zwei „Großen Preisen“ und drei „Lobende Erwähnung“-Preisen bestanden.

Wir stellen die Siegerbeiträge zusammen mit Kommentaren von Herrn Maeda und Herrn Yamauchi vor. Zusätzlich sind auch die Kommentare der Sieger sowie ihre Designs zu sehen.

„Großer Preis“ (2x vergeben)

„IKUO MAEDA“-PREIS

Hiroki Tanabe
(Japan, 17 Jahre, Student)

„KAZUNORI YAMAUCHI“-PREIS

Kohei Asaoka
(Japan, 18 Jahre, Student)

„Lobende Erwähnung“ (3 Preise vergeben)

Gilles Motot
(Frankreich, 37 Jahre)

Keita Matsuzawa
(Japan, 33 Jahre, Büroangestellter)

Mamoru Okada
(Japan, 25 Jahre, Büroangestellter)

Mitteilung von Herrn Ikuo Maeda

Zuallererst möchte ich mich bei allen für die vielen Beiträge aus aller Welt bedanken. Als wir mit dem Auswahlverfahren für die Beiträge begonnen haben, stellten wir fest, dass sie alle sehr hochwertig und reizvoll waren. Es hat uns große Freude bereitet, die Einsendungen durchzugehen.

Zu den Kriterien bei der Auswahl der Gewinner gehörten Elemente wie Designs, die die Bewegungen des RX-VISION GT3 CONCEPT nicht einschränken, originell sind und ein klares Thema haben sowie schlicht sind und schön aussehen. Wir bei Mazda Design haben uns außerdem erlaubt, den Siegerdesigns einen Thementitel zu verpassen.

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und vielen Dank an Yamauchi-san für diese Gelegenheit.

Juroren

– Ikuo Maeda (Managing Executive Officer; Zuständig für Design und Markenstil)
– Kazunori Yamauchi (Produzent der „Gran Turismo“-Reihe)

Ikuo Maeda (Managing Executive Officer; Zuständig für Design und Markenstil)

Kazunori Yamauchi (Produzent der „Gran Turismo“-Reihe)

„Großer Preis“ – Beurteilungen

„IKUO MAEDA“-PREIS

Hiroki Tanabe (Japan, 17 Jahre, Student)
„SUPERHELD“

Kommentar von Ikuo Maeda

Dieses Design nimmt dem Basismodell nichts von seiner geschmeidigen Schönheit und verleiht ihm gleichzeitig eine starke, ungezügelte Note, wie man sie von einem Rennwagen erwartet. Passend zu einer japanischen Marke orientiert sich das Thema am Stil der „Kumadori“-Masken aus der Tradition des Kabuki-Theaters. Als Motiv dient die „Sujiguma“-Gesichtsbemalung, die für Stärke und Gerechtigkeit steht. Dies ist zwar ein schwieriges Thema, doch es fügt sich aus jedem Blickwinkel nahtlos in die Form des RX-VISION GT3 CONCEPT ein und steht nicht nur für „Wa“ (Harmonie), sondern hebt auch deutlich den Rennsportcharakter hervor. Es ist gewiss eine Herausforderung, ein so schlichtes und zugleich kompliziertes Design zu entwerfen, und ich möchte meine Hochachtung vor diesem Grad an Perfektion zum Ausdruck bringen.

Kommentar des Siegers

Ich freue mich sehr, dass mein Design vom Schöpfer des Mazda-Designs „Kodo“ und des RX-Vision zum Sieger des Großen Preises gekürt wurde. Der RX-VISION GT3 CONCEPT ist ein wunderschöner Wagen, der ganz im Sinne von Mazdas „Kodo – Soul of Motion“-Konzept entworfen wurde. Als ich mich entschloss, ein Design für das Auto zu erstellen, tat ich mich sehr schwer damit, ein Thema zu finden. Ich war auf der Suche nach etwas, das zu einem Mazda und einem japanischen Auto passen würde, und ich hielt im Alltag Ausschau nach Inspiration. Die Kumadori-Idee kam mir aus dem Nichts. Die Stelle, an der ich besonders hart gearbeitet habe, war der Bereich um die Scheinwerfer, um möglichst effektiv einen mächtigen Eindruck hinterlassen zu können. Ich glaube, es ist mir gelungen, die sanften Konturen der Karosserie durch ein Design aus Rundungen, die sich über den Wagen ziehen, länger wirken zu lassen. Indem ich die Karosseriefarbe auf Weiß und „Soul Red“ beschränkt habe, ist es mir, glaube ich, gelungen, dem Auto einen gewissen Feinschliff zu verleihen.

„KAZUNORI YAMAUCHI“-PREIS

Kohei Asaoka (Japan, 18 Jahre, Student)

Kommentar von Kazunori Yamauchi

Die Designs für die Lackierung tendieren im Fall eines normalen Rennens oft dazu, die Defizite in den Proportionen des Autos zu verschleiern. Wenn die Augen bzw. Scheinwerfer zu weit auseinander sind, fügen wir beispielsweise einen Strich in der Mitte hinzu. Wenn die Karosserie wuchtig ist und das Auto schwerfällig wirkt, ändern wir die Farben oben und unten, damit es schmaler aussieht. In dieser Hinsicht kann die Lackierung wie „Make-up“ wirken, aber der RX-VISION GT3 CONCEPT ist bereits eine Schönheit mit perfekten Proportionen und einer perfekten Frontmaske. Daher entschied ich mich für dieses Design mit einem natürlichen, subtilen Make-up. Würde ich ein Rennen in diesem Wagen fahren, dann hätte ich gerne diese Lackierung.

Kommentar des Siegers

Vielen Dank, dass Sie mein Design unter den vielen Beiträgen ausgewählt haben. Ich fühle mich sehr geehrt, mit dem Großen Preis ausgezeichnet zu werden. Das Konzept für dieses Design war ein cooles Aussehen, das definitiv zu Mazda passt. Ich habe zudem Designelemente verwendet, die bei Autos wie dem LM55 und dem MX-5 zu sehen sind, um diesen speziellen Mazda-Look einzufangen. Dieses Fahrzeug hat ein sehr aggressives Design und ich hatte das Gefühl, dass es sowieso schon wie ein Rennwagen aussieht. Daher habe ich eine komplexe Farbgebung vermieden und es – ganz nach Mazdas Designphilosophie „Opulenz durch große Flächen“ – simpel gehalten. Außerdem war es von großer Bedeutung, dass ich weiße Beschriftungen für alle Logos verwende, um die Atmosphäre einheitlicher zu halten.

„Lobende Erwähnung“-Preis – Beurteilungen

Gilles Motot (Frankreich, 37 Jahre)
„RESPEKT, WANKELMOTOR“

Kommentar von Ikuo Maeda

Diese Einsendung zollt mit ihrem Design dem Wankelmotor Respekt. Das zweifarbige Design in Weiß und Blau ist links und rechts asymmetrisch und die Grafiken wirken bis ins kleinste Detail kontrolliert. (Tatsächlich haben wir vom Design-Team dank dieses Lackierungswettbewerbs festgestellt, dass der RX-VISION GT3 CONCEPT mit Weiß als grundlegende Karosseriefarbe gut aussieht.) Das Design wirkt auch etwas verspielt, da es mit Logos aus der Vergangenheit geschmückt ist und den Namen unseres Gründers Jujiro Matsuda als Fahrer trägt. Wir konnten förmlich spüren, wie viel Liebe und Hochachtung für Mazda uns aus Frankreich erreichte.

Kommentar des Siegers

Als man mich kontaktierte, konnte ich es kaum fassen. Ich bin sehr stolz und dankbar, dass Mazda meinen Beitrag ausgewählt hat, und möchte mich dafür herzlich bedanken. Meiner Meinung nach zeichnet sich Mazda in der Welt des Motorsports vor allem durch die Perfektionierung des Wankelmotors aus, was sie mit dem fantastischen Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1991 bewiesen haben. Ich hatte das große Glück, den 787B im Zuge des Rennens 2011 über eine Strecke fahren zu sehen. Der RX-VISION erinnert mich an diesen Moment, und ich wollte die Ähnlichkeit des Designs, das von dem Wankelmotor inspiriert wurde, veranschaulichen.

Keita Matsuzawa (Japan, 33 Jahre, Büroangestellter)
DAS „M“

Kommentar von Ikuo Maeda

Dies ist ein schlichtes Design mit einem starken Thema, dessen Motiv das „M“ von Mazda ist. Wenn man es von vorne betrachtet, betont das „M“ das breite Erscheinungsbild des Autos, und wenn man es von oben betrachtet, lässt sich eine fließende Linie von der Haube zu den Hinterreifen erkennen. Für uns war dies ein sehr dynamisches Design, das den Betrachtern ein richtiges Gefühl von Geschwindigkeit vermittelt.

Kommentar des Siegers

Ich hätte nie erwartet, zu den Siegern zu gehören, und bin darüber sehr überraschend. Wenn das Design den Leuten gefällt, würde es mich sehr freuen, wenn es im Spiel landet! Ich habe weiße Linien auf Mazdas charakteristischem Rot als Basis verwendet. Die weißen Linien verlaufen so, dass sie je nach Perspektive wie das „M“ von Mazda aussehen.

Mamoru Okada (Japan, 25 Jahre, Büroangestellter)
„POLYMETAL-RENNWAGEN“

Kommentar von Ikuo Maeda

Diesem Design gelingt es mit der Karosseriefarbe „Polymetal Grey“, wie ein Rennwagen auszusehen. Der Kontrast zwischen der organischen RXV-Karosserie und den knackigen, schwarzen Grafiken mit den weißen Nadelstreifen zur Verzierung verleiht dem Wagen ein sehr aggressives Aussehen. Die Grafiken sind genau richtig gesetzt, um nicht zu sehr abzulenken, und die gelben Akzente passen wunderbar zu dem „Polymetal Grey“ und verleihen dem Wagen ein modernes Erscheinungsbild.

Kommentar des Siegers

Dass etwas, wovon ich selbst überzeugt war, diese Anerkennung erfährt, bedeutet mir tatsächlich mehr als bei Online-Rennen zu gewinnen. Nachdem der RX-VISION GT3 CONCEPT angekündigt wurde und noch bevor das Auto im Spiel erschien, hatte ich schon Farben im Sinn, die dem Fahrzeug gut stehen würden. Ursprünglich dachte ich, die Basisfarbe sollte die Hauptfarbe des Themas, „Soul Red Crystal“, sein, also bestand der erste Plan für mein Design aus Rot und Schwarz. Aber im Spiel betrachtet sah auch „Polymetal Grey Metallic“ sehr gut aus – und letzten Endes legte ich mich auf ein schwarzes Design mit weißen Verzierungen fest, sodass jede der beiden Farben infrage käme. Ich glaube, mir ist ein Design gelungen, das mit jeder der beiden Farben als Basisfarbe funktioniert und gewissermaßen das 100. Jubiläum verkörpert. Die Karosserie verfügt über geschmeidige Linien, und im Kontrast dazu verlieh ich dem Design Ränder aus Quadraten und Dreiecken. Wie bereits oben erwähnt wollte ich die Basisfarbe betonen, also habe ich ein Gleichgewicht geschafft, damit es nicht zu viele schwarze Stellen gibt.

Sowohl die Sieger des „Großen Preises“ als auch die der „Löbliche Erwähnung“-Preise erhalten echte Musterzeichnungen des RX-VISION GT3 CONCEPT, die von Mazda-Designern angefertigt wurden. Glückwunsch an alle Gewinner!