GT

Please select your country / region

Close Window
„GT SPORT“-Community
LUDE
Nach obenLive-BerichteNations CupManufacturer SeriesKalenderArchiv

Zurück zur Liste

EUROPÄISCHES FINALE
Mikail Hizal (TRL_LIGHTNING) aus Deutschland gewinnt das erste Rennen!
Nations Cup: Europäisches Finale
22.10.2018

Das erste Rennen wurde mit Supersportwagen der N500-Klasse ausgetragen. Bei diesen schweren und leistungsstarken Boliden lag der Schlüssel zum Sieg in einem guten Reifenmanagement.
Die Pole Position sicherte sich Mikail Hizal (TRL_LIGHTNING) aus Deutschland, der aus dem Rennen sofort eine „LIGHTNING-Show“ machte und dem Verfolgerfeld davonzog.

Giorgio Mangano (Giorgio_57) aus Italien, der einen M4 fuhr, hatte sich über den Hoffnungslauf ins Finale gekämpft, war in diesem Rennen aber vom Pech verfolgt. Aufgrund von technischen Problemen geriet er ins Schleudern und fiel auf den letzten Platz zurück.

Aufgrund dieses Missgeschicks seines Hauptrivalen konnte sich Hizal (TRL_LIGHTNING) in seinem McLaren F1 für den Rest des Rennens dem Reifenmanagement widmen.

Im Laufe der Runden konnte Mangano (Giorgio_57) allerdings einige seiner Rivalen überholen und seine Platzierung verbessern. In der letzten Runde überholte er dann den französischen Fahrer Pierre Lenoir in seinem DB11 und sicherte sich damit den zweiten Platz.
Mangano (Giorgio_57) versteht definitiv etwas vom Reifenmanagement. Trotz seines Drehers zu Beginn des Rennens schonte er sie so sehr, dass ihr Zustand noch einen letzten Spurt gegen Ende des Rennens ermöglichte.

Trotz Manganos (Giorgio_57s) Verfolgung in der letzten Runde sah es nie so aus, als ob Hizal (TRL_LIGHTNING) seine Führung abtreten müsste. Er gewann schließlich mit Stil – vielleicht auch ein Zeichen für die Zukunft?

Zurück zur Liste