Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
DE

Audi e-tron Vision Gran Turismo

Audi e-tron Vision Gran Turismo

Video(s)

Galerie

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Fahrzeugbeschreibung

Audi Vision Gran Turismo
Der Audi Vision Gran Turismo wurde anlässlich des zum 15-jährigen Jubiläum von „Gran Turismo“ gestarteten Wettbewerbs „Vision Gran Turismo“ exklusiv vom Audi Design für die Rennsimulation voll entwickelt. Von der digitalen Version gibt es zwei Varianten: eine Hybridversion und eine rein elektrische Variante.
Die Hybridversion Audi Vision Gran Turismo kombiniert einen V6-Turbomotor mit einer elektrischen Vorderachse. Dieses Modell ermöglicht es, sich mit vergleichbaren Vision Gran Turismo Concept Cars und anderen Hybrid-Fahrzeugen bei Rennen und in Meisterschaften virtuell zu messen.
Ganz bewusst greift der Rennwagen Designelemente des Audi 90 IMSA GTO auf, mit dem Audi Sport 1989 in der nordamerikanischen IMSA-GTO-Rennserie mit Fahrern wie Hans-Joachim Stuck, Walter Röhrl, Hurley Haywood und Scott Goodyear die Fans begeisterte. Das Auto war damals seiner Zeit weit voraus - dank der Kombination aus konsequentem Leichtbau und quattro-Antrieb gepaart mit einem leistungsstarken Fünfzylinder-Turbomotor.
Der Audi Vision Gran Turismo verfügt über permanenten Allradantrieb – in diesem Fall e-tron quattro. Mit der Kombination einer elektrisch angetriebenen Vorderachse mit einer konventionell angetriebenen Hinterachse gelang Audi 2012 der erste Sieg eines Rennwagens mit Hybridantrieb bei den berühmten 24 Stunden von Le Mans.
Die Vorderachse des Audi Vision Gran Turismo wird von einer 400 kW starken Motor-Generator-Einheit (MGU-K) angetrieben, die Energie beim Bremsen zurückgewinnt. Kombiniert mit einem 3,4 Liter großen V6-Turbomotor mit 550 kW an der Hinterachse verfügt der Hybrid-Rennwagen über eine Systemleistung von 950 kW und übertrifft damit sogar deutlich die Leistungswerte moderner LMP1-Hybrid-Rennwagen. Das Leistungsgewicht liegt bei einem Wert, von dem viele Rennfahrer nur träumen dürfen: unter einem Kilogramm pro PS.
Perfekt auf die enorme Systemleistung abgestimmt ist das sequenzielle 7-Gang-Renngetriebe, das über Wippen am Lenkrad betätigt wird. Während die rein elektrische Version auf 18-Zoll-Rädern rollt, besitzt der Hybrid-Rennwagen 20-Zoll-Räder an der Vorderachse und 21-Zöller an der Hinterachse.
Audi e-tron Vision Gran Turismo
Mit einem rein elektrisch angetriebenen Rennwagen der Zukunft macht Audi Elektromobilität auf eine besonders emotionale Art und Weise erlebbar.
Der Audi e-tron Vision Gran Turismo wurde anlässlich des zum 15-jährigen Jubiläum von „Gran Turismo“ gestarteten Wettbewerbs „Vision Gran Turismo“ exklusiv vom Audi Design zunächst nur virtuell für die Rennsimulation voll entwickelt. Als weiteres Highlight hat sich Audi entschieden, das Konzeptauto im Prototypenbau der AUDI AG als Einzelstück fertigen zu lassen und als Renntaxi bei der Elektro-Rennserie Formel E einzusetzen. Es ist damit das erste virtuelle Concept Car der „Vision Gran Turismo“-Reihe, das voll funktionsfähig auf realen Rennstrecken zum Einsatz kommt.
Ganz bewusst greift der Rennwagen der Zukunft Designelemente des Audi 90 IMSA GTO auf, mit dem Audi Sport 1989 in der nordamerikanischen IMSA-GTO-Rennserie mit Fahrern wie Hans-Joachim Stuck, Walter Röhrl, Hurley Haywood und Scott Goodyear die Fans begeisterte. Das Auto war damals seiner Zeit weit voraus - dank der Kombination aus konsequentem Leichtbau und quattro-Antrieb gepaart mit einem leistungsstarken Fünfzylinder-Turbomotor.
Auch der Audi e-tron Vision Gran Turismo ist seiner Zeit voraus: Er dient als Botschafter für die Sportlichkeit und Dynamik der Elektromobilität bei Audi.
Der Audi e-tron Vision Gran Turismo, den seit April 2018 Fans der Marke Audi im Spiel virtuell erleben können, wird von drei je 200 kW starken Elektromotoren angetrieben. Zwei E-Motoren für die Hinterachse, der dritte die Vorderachse. Die Systemleistung beträgt 600 kW. Bei einem Leergewicht von 1.450 kg verfügt der Elektro-Rennwagen über ein Leistungsgewicht von 1,78 kg pro PS bei einer nahezu idealen Gewichtsverteilung von 50:50 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse. Der Audi e-tron Vision Gran Turismo verfügt über einen rein elektrischen permanenten Allradantrieb mit einer variablen Kraftverteilung.
Genau wie die Formel-E-Rennwagen des Herstellers aus Ingolstadt hat auch der Audi e-tron Vision Gran Turismo nur einen Vorwärtsgang.

Links zum Thema