Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
DE

Streckenliste für Gran Turismo™ Sport

Stand: 18 Dezember 2019

WeatherTech Raceway Laguna Seca

Gesamtlänge : 3.602 m
Gesamthöhenunterschied : 55 m
Kurven : 11
Längste Gerade : 453 m

WeatherTech Raceway Laguna Seca ist eine Rennstrecke 100 Kilometer südlich von San José im Herzen des Silicon Valley im nördlichen Kalifornien (USA). Die technisch anspruchsvolle Strecke besteht aus mittelschnellen und langsamen Kurven und ist von Wüste umgeben, weshalb die Bodenhaftung zum Problem werden kann, da der Sand aus der Umgebung oft auf die Strecke geweht wird. Die Fahrer müssen deshalb in der Lage sein, ihre Geschwindigkeit zu jedem Zeitpunkt präzise unter Kontrolle zu halten, da jegliche Einschätzungsfehler zum Verlassen der Strecke oder zu Unfällen führen werden. Die dynamischen Höhenunterschiede sind durch die Landschaft vorgegeben und ein charakteristisches Merkmal dieser Strecke – das Highlight bildet dabei die berüchtigte, 15 Meter steil nach unten abfallende „Korkenzieherkurve“. Bei Laguna Seca handelt es sich um eine Strecke, die aufregenden Motorsport zu bieten hat, den man so woanders nicht zu sehen bekommt.

Circuit de Spa-Francorchamps

Gesamtlänge : 7.004 m
Gesamthöhenunterschied : 104 m
Kurven : 21
Längste Gerade : 751,84 m

Spa-Francorchamps befindet sich 40 km südöstlich von Liège, einer Industriestadt im Osten Belgiens. Auf dieser technischen Hochgeschwindigkeitsstrecke wurde von Formel-1-Rennen bis zu Langstreckenrennen alles ausgetragen, und die über 7 km lange Rennstrecke nutzt die bergige Umgebung für die vielen Steigungen und Gefälle. Aus diesem Grund ist diese Strecke die Definition von Dynamik mit vielen berühmten Kurven, die der Schauplatz für viele bekannte Wettkämpfe waren, darunter die Hochgeschwindigkeits-Bergaufkurve „Eau Rouge“, die Hochgeschwindigkeits-Linkskurve „Blanchimont“ und die „Bus Stop“-Schikane. Die Rennstrecke wird von vielen Rennfahrern als eine der herausforderndsten der Welt gepriesen.

Regenbedingungen

Goodwood Motor Circuit

Gesamtlänge : 3.809 m
Gesamthöhenunterschied : 10 m
Kurven : 7
Längste Gerade : 514 m

Die historische Rennstrecke „Goodwood Motor Circuit“, auf der viele berühmte Rennfahrer gefahren sind, befindet sich am Stadtrand von Chichester in Südengland. Die Rennstrecke umrahmt das Gelände des Flughafens Chichester/Goodwood und ist im Gegensatz zu vielen modernen Rennstrecken von einer malerischen Landschaft umgeben. Die rasante Hochgeschwindigkeitsstrecke zeichnet sich durch zahlreiche Mittel- und Hochgeschwindigkeitskurven aus. Da viele Streckenabschnitte mit Vollgas gefahren werden können und es viele Höhenunterschiede gibt, ist die Strecke ein Garant für spannende Motorsport-Action.

AUTOPOLIS INTERNATIONAL RACING COURSE

Gesamtlänge : 4.674 m
Gesamthöhenunterschied : 52 m
Kurven : 18
Längste Gerade : 902 m

„AUTOPOLIS“ ist eine bemerkenswerte Rennstrecke, die inmitten eines Gebirges in der Präfektur Oita auf Kyushu, Japans südwestlichster Hauptinsel, liegt. Sie ist für ihr anspruchsvolles Layout bekannt: Sektor 1 ist ein simpler Hochgeschwindigkeitsabschnitt, doch in den Sektoren 2 und 3 warten komplexe, aufeinanderfolgende Kurven aller Geschwindigkeitsbereiche auf die Fahrer. Mit 7,2 % maximaler Steigung und 10 % maximalem Gefälle geht es auf der Strecke häufig auf und ab, was beim Fahren einer fehlerfreien Runde höchste Konzentration erfordert. Zusätzlich zum Layout „International Racing Course“ ist auch ein Kurzstrecken-Layout beinhaltet, bei dem Kurve 10 die letzte Kurve ist.

2 Varianten

Circuit de Barcelona-Catalunya – Grand-Prix-Layout

Gesamtlänge : 4.655 m
Gesamthöhenunterschied : 30 m
Kurven : 16
Längste Gerade : 1.047 m

Die Catalunya-Strecke wurde im September 1991 im Vorlauf der Olympischen Spiele in Barcelona eröffnet und befindet sich etwa 30 km nördlich von Barcelona. Es handelt sich hierbei um eine der bekanntesten Rennstrecken Spaniens, auf der viele Rennen, unter anderem der Große Preis von Spanien in der Formel 1, ausgetragen werden. Mit einer langen Geraden und einer Vielzahl an Kurven können die Einstellungen des Fahrzeugs enormen Einfluss auf die Rundenzeiten nehmen. Aus diesem Grund wird die Strecke oft für Testfahrten genutzt. Der Abschnitt vor der ersten Kurve, wo man nach der leicht abfallenden Zielgeraden abbremst, ist eine ideale Stelle für Überholmanöver.

1 Variante

Fuji Speedway

Gesamtlänge : 4.563 m
Gesamthöhenunterschied : 40 m
Kurven : 16
Längste Gerade : 1.475 m

Japans berühmte Hochgeschwindigkeitsstrecke am Fuße des großen Berges Fuji. Seit der Eröffnung im Jahr 1961 fanden hier viele große Events statt und unzählige geschichtsträchtige Kämpfe wurden auf diesem Asphalt ausgetragen. Nach der bekannten Geraden mit 1,5 Kilometern Länge folgt in der ersten Hälfte ein Hochgeschwindigkeitsabschnitt mit einer Kombination aus Kurven für mittlere bis schnelle Geschwindigkeit und in der zweiten Hälfte ein technisch anspruchsvoller Abschnitt mit Steigung. Da sich die Streckencharakteristik in den zwei Hälften stark unterscheidet, spielt das Fahrzeug-Setup eine große Rolle. Neben dem „Fuji Speedway F“-Layout, das in vielen Rennen genutzt wird, ist auch das kürzere „Fuji Speedway GT“-Layout verfügbar.

2 Varianten

Red Bull Ring

Gesamtlänge : 4.318 m
Gesamthöhenunterschied : 65,45 m
Kurven : 10
Längste Gerade : 939 m

Diese grüne Strecke befindet sich nordwestlich von Graz, der Landeshauptstadt der Steiermark. Sie basiert auf dem Österreichring, der 1969 errichtet wurde, und trug von 1997 bis 2010 auch den Namen A1-Ring. Dies ist eine Hochgeschwindigkeitsstrecke mit engen, scharfen Kurven und langen Vollgassektionen. Auch wenn der Streckenaufbau simpel erscheint – die hügelige Umgebung sorgt für viele lange Steigungen und Gefälle. Das macht die Strecke um einiges kniffliger, als es zunächst den Anschein hat. Das Können des Fahrers hat hier große Auswirkungen auf die Rundenzeit. Sowohl die lange als auch die kurze Version der Strecke sind beinhaltet.

2 Varianten
Regenbedingungen

Circuit de la Sarthe

Gesamtlänge : 13.629 m
Gesamthöhenunterschied : 37,3 m
Kurven : 38
Längste Gerade : 1.679 m

Diese Strecke befindet sich in der Stadt Le Mans in Westfrankreich. Sie ist als Austragungsort von einem der drei größten Rennen der Welt bekannt, dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 1923 ist die Strecke Schauplatz zahlreicher berühmter Kämpfe gewesen. Sie ist zudem eine der temporeichsten Strecken der Welt und stellt die Aerodynamik der Rennwagen somit wahrlich auf die Probe. Zusätzlich zu dem modernen Layout, das Schikanen und eine Gesamtlänge von 13,6 km umfasst, ist auch das alte Layout ohne Schikanen enthalten. Erleben Sie den Kampf der aerodynamischen Leistung auf der originalen Geraden mit 5,7 km Länge.

2 Varianten

Tsukuba Circuit

Gesamtlänge : 2.045 m
Gesamthöhenunterschied : 5,3 m
Kurven : 8
Längste Gerade : 445 m

Diese beliebte japanische Rennstrecke liegt in der Stadt Shimotsuma in der Präfektur Ibaraki und ist eine der am nächsten gelegenen Strecken im Umkreis von Tokio. Sie ist mit einer Länge von 2.045 Metern relativ kompakt, kombiniert aber vielfältige große und kleine Kurven und das technisch anspruchsvolle Layout ist bei Fahrern sehr beliebt. Seit der Eröffnung im Jahr 1970 bot die Strecke die Bühne für viele große Veranstaltungen, wie zum Beispiel die All Japan Touring Car Championships, und wird von Automobil-Medien gerne als Teststrecke verwendet.

Autodromo Nazionale Monza

Schikanenvariante : Gesamtlänge : 5.793 m
Gesamthöhenunterschied : 13,5 m
Kurven : 11
Längste Gerade : 938 m

Eine berühmte Strecke im wunderschönen, grünen Nationalpark Monza, der sich am Rand von Mailand im Norden von Italien befindet. Sie wurde im Jahr 1922 fertiggestellt und ist damit nach Brooklands und Indianapolis die drittälteste durchgehend bestehende Rennstrecke der Welt. Während es ursprünglich einen ovalen Abschnitt mit starker Streckenneigung gab, ist Monza heute eine Hochgeschwindigkeitsstrecke mit einer Kombination aus Schikanen und Kurvenfolgen, die durch eine lange Gerade miteinander verbunden sind. Es sind 2 Streckenlayouts (mit und ohne Schikane) beinhaltet, um den Spielern ein intensives Hochgeschwindigkeitserlebnis zu bieten.

2 Varianten

Autódromo de Interlagos

Gesamtlänge : 4.309 m
Gesamthöhenunterschied : 44 m
Kurven : 15
Längste Gerade : 589 m

Die bekannteste Rennstrecke Brasiliens und Lieblingsstrecke der Legende Ayrton Senna. Anders als beim Gros der Strecken der Formel 1 wird hier gegen den Uhrzeigersinn gefahren, und das durch eine Kombination langer Kurven mit hoher Fliehkraft mit einem engen Innenfeldabschnitt. Hier brauchen Fahrer sowohl Stabilität für die Hochgeschwindigkeitskurven als auch Lenkleistung für die, die langsamer gefahren werden – eine echte Herausforderung. Auf dieser Strecke kann man durch Übung definitiv seine Rundenzeiten verbessern.

Nürburgring

24-Stunden-Variante : Gesamtlänge : 25.378 m
Gesamthöhenunterschied : 300 m
Kurven : 89
Längste Gerade : 2.135 m

Mit über 20 Kilometern Länge und einem Höhenunterschied von 300 Metern wird das wahre Ausmaß ihrer komplexen Oberfläche immer überwältigender, je besser der Fahrer die Strecke kennt. Die Strecke ist als der anspruchsvollste Kurs der Welt bekannt. Man kann die „Nordschleife“, Schauplatz vieler berühmter Rennen in der Geschichte, und das „24h“-Layout erleben, das für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring verwendet wird. Neben den Tageslichtbedingungen, die den wunderschönen grünen Wald rund um die Strecke zeigen, ist außerdem auch eine Nachbildung der Bedingungen bei Nacht verfügbar.

3 Varianten

Willow Springs International Raceway

Big Willow : Gesamtlänge : 3.951 m
Gesamthöhenunterschied : 50 m
Kurven : 10
Längste Gerade : 756 m

Diese beliebte amerikanische Strecke mit über 60 Jahren Geschichte wurde in der Vergangenheit für Kartrennen verwendet und ist noch immer ein populärer Austragungsort für den Amateur-Rennsport. Zusätzlich zum Standard-Streckenverlauf „Big Willow“ können Sie die technisch anspruchsvollen „Streets of Willow Springs“ und die kurze „Horse Thief Mile“ befahren. Viel Spaß mit den drei höchst unterschiedlichen Strecken!

5 Varianten

Brands Hatch

Grand Prix Circuit : Gesamtlänge : 3.946 m
Gesamthöhenunterschied : 35 m
Kurven : 9
Längste Gerade : 475 m

In der Vergangenheit wurde diese Strecke in Kent, England, für die Formel 1 genutzt, heute werden darauf Tourenwagen-Rennen und die britischen F3-Meisterschaften ausgetragen. Die wunderschöne Strecke führt durch einen Wald und ist bekannt für steile Steigungen und Gefälle, jedoch sind die Kurven relativ einfach gehalten, sodass hier sowohl Anfänger als auch Experten ihren Spaß haben. Zusätzlich zur vollen GP-Strecke steht auch die Indy-Strecke zur Verfügung, die auf den Mittelabschnitt verzichtet.

2 Varianten

Mount Panorama Motor Racing Circuit

Gesamtlänge : 6.213 m
Gesamthöhenunterschied : 174 m
Kurven : 23
Längste Gerade : 1.916 m

Dies ist die bekannteste Strecke Australiens, auf der große Events wie das 12-Stunden-Rennen von Bathurst stattfinden. Der erste und letzte Abschnitt besteht jeweils aus langen Geraden, aber der Mittelbereich, der über den Hügel führt, ist technisch höchst anspruchsvoll mit steilen Steigungen und Gefällen sowie einer Reihe unübersichtlicher Kurven. Der starke Kontrast zwischen diesen Abschnitten macht den Reiz des Mount Panorama Circuit aus. Auf dieser kniffligen Strecke macht Übung wahrlich den Meister.

Suzuka Circuit

Gesamtlänge : 5.807 m
Gesamthöhenunterschied : 40 m
Kurven : 20
Längste Gerade : 1.200 m

Diese berühmte Strecke, auf der sich schon zahlreiche unvergessliche Augenblicke des Rennsports abspielten, wurde schon erbaut, bevor es in Japan Autobahnen gab. Sie ist eine der sehr wenigen Strecken der Welt, die als eine 8 mit Überführung angelegt sind. Hier finden sich zahlreiche einzigartige Kurven, was die Strecke bei vielen der besten Fahrer der Welt sehr beliebt macht. Zusätzlich zur vollen Strecke mit 5,8 km steht auch die kürzere östliche Strecke zur Auswahl, die nur aus der ersten Hälfte besteht.

2 Varianten

Sardegna - Strecke

Gesamtlänge : 5.113 m
Gesamthöhenunterschied : 38 m
Kurven : 15
Längste Gerade : 915 m

Es wurde ein neuer Straßenkurs auf der Insel Sardinien hinzugefügt, einem von mehreren italienischen Erholungsorten, die vom Mittelmeer umgeben sind. Diese technische Hochgeschwindigkeitsstrecke, die abgesperrte Bereiche öffentlicher Straßen nutzt, bietet sowohl lange Vollgasgeraden als auch enge Kurven. Besonders zu erwähnen sind hierbei die Steigungen und Gefälle in der zweiten Hälfte der Strecke sowie die abnehmende Breite der Strecke, die wahrlich riskante Rennen auf engstem Raum garantiert. Neben „Sardegna - Strecke A“, dem längsten Layout, sind auch die beiden Varianten „B“ und „C“ mit 3.893 m respektive 2.661 m enthalten.

6 Varianten

Special Stage Route X

Gesamtlänge : 30.283 m
Gesamthöhenunterschied : 65 m
Kurven : 2
Längste Gerade : 12.000 m

Die „Special Stage Route X“, eine 30 km lange, ovale Strecke, die aus den Lizenztests und Hochgeschwindigkeitsrennen früherer Teile von Gran Turismo bekannt ist, feiert ihr Comeback. Auf einem simplen Layout, das aus zwei 12 km langen Geraden und zwei Steilkurven besteht, kann man Topspeed-Herausforderungen und extreme Hochgeschwindigkeitskämpfe genießen, indem man sich den Windschatten zunutze macht.

1 Variante

Circuit de Sainte-Croix

Circuit de Sainte-Croix - A : Gesamtlänge : 9.477 m
Gesamthöhenunterschied : 44 m
Kurven : 19
Längste Gerade : 915 m

Eine Originalstrecke, inspiriert vom Sainte-Croix-See, der sich in der südfranzösischen Provence befindet. Die 10 km lange Strecke besitzt mehrere Verzweigungen und bietet drei verschiedene Layouts, die mit A, B und C bezeichnet werden. In den Kurven der Strecke finden sich geometrische Formen wie etwa 90°-Winkel oder kreisförmig abgerundete Ecken. Jedes Layout steht außerdem auch rückwärts zur Verfügung.

6 Varianten

Kyoto Driving Park

Yamagiwa : Gesamtlänge : 4.912 m
Gesamthöhenunterschied : 38,6 m
Kurven : 15
Längste Gerade : 743 m

Kyoto ist eine uralte Stadt in Japan, die einst das politische und kulturelle Zentrum war, und dieser Fahrpark befindet sich an ihrem Rand in den Bergen. Es stehen drei Strecken zur Verfügung: ein Straßenkurs namens „Yamagiwa“, die Rennstrecke „Miyabi“ und das Layout „Miyabi und Yamagiwa“, das beide Strecken kombiniert. Die Strecke steckt voller traditioneller japanischer Dekorationen, vom Boxenbereich aus Holz über die japanischen Muster an den Seiten bis hin zu den Steinoberflächen der Strecke und den Bambusmauern.

5 Varianten

Tokyo Expressway

Mittlerer Außenring : Gesamtlänge : 7.301 m
Gesamthöhenunterschied : 32 m
Kurven : 13
Längste Gerade : 2.000 m

Diese Strecke wurde der Stadtautobahn Tokios nachempfunden und fängt die Atmosphäre der Autobahn ein, die sich zwischen den während des japanischen Wirtschaftsbooms erbauten Wolkenkratzern hindurchschlängelt. Neben dem „Mittleren Außenring“ und dem „Mittleren Innenring“ im Stadtzentrum gibt es auch die über 7 Kilometer langen Strecken „Östlicher Außenring“ und „Östlicher Innenring“, auf denen Sie nächtliche Bedingungen bei einer Stadtfahrt in einer hell erleuchteten City genießen können. Darüber hinaus wurden zwei neue „Südroute“-Streckenverläufe hinzugefügt, die auf Tokios Stadtautobahn Shuto basieren, nämlich „Südlicher Außenring“ mit verschiedensten Kurven einschließlich Nadelöhren und Schikanen und „Südlicher Innenring“ durch ein Containerterminal.

6 Varianten
Regenbedingungen

Dragon Trail

Küste : Gesamtlänge : 5.209 m
Gesamthöhenunterschied : 38 m
Kurven : 18
Längste Gerade : 653 m

Dieser in der kroatischen Region Dalmatien gelegene Straßenkurs ist umgeben von der azurblauen Adria und steilen Bergen. Die Strecke hat an ihren drei Eckpunkten scharfe Kurven und bietet eine abwechslungsreiche Kombination aus Steigungen, Gefällen und einem ebenen Teil entlang der Küste. Die einzigartige Natur Dalmatiens mit ihrer schroffen Küste und der vielseitigen Flora mit Olivenbäumen, Kiefern und Palmen verleiht der Strecke zusätzlichen Reiz.

4 Varianten

Autodrome Lago Maggiore

Gesamtlänge : 5.809 m
Gesamthöhenunterschied : 74 m
Kurven : 17
Längste Gerade : 800 m

Diese wunderschöne Strecke beim italienischen Lago Maggiore inmitten der nordeuropäischen Alpen ist ein technisch anspruchsvoller Kurs mit rund 5,8 km Länge und zahlreichen einzigartigen Kurven sowie Steigungen und Gefällen, die durch die hügelige Landschaft bedingt sind. Die Gerade hat einen Höhenunterschied von 40 m und am Ende des Hügels wartet eine Haarnadelkurve mit 20 Grad Neigung – ein solches Fahrerlebnis findet man nirgends sonst. Zusätzlich zur vollen Strecke gibt es die drei Kurzstrecken „Zentrum“, „Ost“ und „West“.

8 Varianten

Northern Isle Speedway

Gesamtlänge : 900 m
Gesamthöhenunterschied : 0 m
Kurven : 4
Längste Gerade : 134 m

Diese ovale, eine halbe Meile (ca. 900 Meter) lange Strecke ist im amerikanischen Motorsport sehr beliebt. Die 16 Meter breite Strecke verfügt über starke Streckenneigungen von bis zu 31 Grad und ermöglicht Ideallinien, bei denen sowohl zwei als auch drei Fahrzeuge gleichzeitig nebeneinander fahren können. Zu den auffälligsten Merkmalen dieser Strecke gehören die riesigen Tribünen, in denen die Zuschauer und die moderne Boxenanlage zu finden sind. Neben den Tageslichtbedingungen gibt es auch eine Version mit den Bedingungen bei Nacht, wenn die Strecke wunderschön beleuchtet ist.

Blue Moon Bay Speedway

Gesamtlänge : 3.200 m
Gesamthöhenunterschied : 0 m
Kurven : 3
Längste Gerade : 1.060 m

Diese moderne ovale Strecke befindet sich in einem amerikanischen Küstengebiet, umgeben von hohen Palmen und ganz in der Nähe eines Resort-Hotels und eines Flughafens. Die Strecke verfügt über eine Tri-Oval-Form mit drei Kurven und drei Geraden sowie einer Gesamtlänge von ungefähr 2 Meilen (ca. 3,2 Kilometer). Die drei Kurven haben alle einen unterschiedlichen Radius und Neigungswinkel, was beim Fahren ähnliche Freiheiten wie bei einem Straßenkurs bietet. Außerdem stehen je zwei Varianten von Innen A und Innen B zur Verfügung, die einen Innenfeldbereich mit einem Teil des Ovals verbinden.

6 Varianten

BB Raceway

Gesamtlänge : 1.665 m
Gesamthöhenunterschied : 0 m
Kurven : 5
Längste Gerade : 386 m

Diese ovale Strecke in einem gewaltigen Sportkomplex in einer japanischen Großstadt ist anders als typische Ovalstrecken nicht elliptisch geformt, denn ihre Gerade weist eine zusätzliche Kurve auf. Dadurch hat die Strecke die Form einer breiten Bohne und so entstand auch der Name „Broad Bean Raceway“. Hier gibt es an den Bremspunkten mehr Interaktionen zwischen den Fahrern als auf gewöhnlichen ovalen Strecken.

2 Varianten

Alsace

Dorf : Gesamtlänge : 5.423 m
Gesamthöhenunterschied : 57,3 m
Kurven : 15
Längste Gerade : 450 m

Die Geschichte des französischen Elsass ist wahrlich einzigartig. Diese halböffentliche Straßenstrecke um eine kleine Stadt der Region liegt auf einem wunderschönen Hügel am Rhein und ist insgesamt 5,4 km lang. Die Kurven dieser Hochgeschwindigkeitsstrecke werden größtenteils mit mittlerer bis hoher Geschwindigkeit gefahren, aber es gibt auch verschiedene Steigungen und Gefälle, sodass die Fahrer eine sich dynamisch verändernde Landschaft genießen können. Das tiefe Grün und die wunderschönen Blumen der Umgebung verleihen der Strecke zusätzliche Attraktivität.

2 Varianten

Fishermans Ranch

Gesamtlänge : 6.893 m
Gesamthöhenunterschied : 145 m
Kurven : 40
Längste Gerade : 434 m

Diese 7 km lange Staubpiste in einer trockenen Region, die sich vom Süden der nordamerikanischen Rocky Mountains in Richtung Mexiko erstreckt, schlängelt sich zwischen Kakteen und Sträuchern hindurch und bietet kleine und große Kurven, steile Steigungen und Gefälle sowie Möglichkeiten für große Sprünge. Nutzen Sie sowohl Gaspedal als auch Bremse, um Ihr Auto auf der erdigen Strecke unter Kontrolle zu halten.

2 Varianten

Sardegna

Windmühlen : Gesamtlänge : 3.310 m
Gesamthöhenunterschied : 75 m
Kurven : 12
Längste Gerade : 298 m

Dies ist eine Staubpiste auf der vom Mittelmeer umgebenen italienischen Insel Sardinien. Die Strecke ist nach den stromproduzierenden Windrädern benannt, die an den Außenseiten des Kurses emporragen. Es handelt sich hierbei um eine Hochgeschwindigkeitsstrecke, die von Olivenbäumen und italienischen Steinkiefern geschmückt wird. Sobald man den Abschnitt mit Gefälle hinuntergerast ist, steigt die Strecke wieder an. Genießen Sie den Nervenkitzel dieser Staubpiste.

2 Varianten

Colorado Springs

See : Gesamtlänge : 2.990 m
Gesamthöhenunterschied : 15 m
Kurven : 18
Längste Gerade : 177 m

Colorado Springs ist eine Stadt in Colorado (Vereinigte Staaten), die auch als Heimat des „Pikes Peak Hill Climb“-Rennens bekannt ist. Es handelt sich hier um eine Staubpiste am Ufer des großen Sees in dieser Stadt, die von üppiger Natur umgeben ist. Die ungefähr 3 km lange Strecke besteht fast komplett aus ebener Erde, aber es gibt große Kuppen, die die Fahrzeuge vom Boden abheben lassen, weshalb es wichtig ist, seine Sprünge unter Kontrolle zu haben, wenn man gewinnen will. Genießen Sie die aufregende Fahrt auf einer Staubpiste mit wunderschöner grüner Hintergrundkulisse aus Nadel- und Laubbäumen.

2 Varianten

Zurück zum Seitenanfang