Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
DE
GT Academy

Vorstellung des Nissan GT-R NISMO, der allen Teilnehmer der GT Academy 2014 kostenlos zur Verfügung steht

Nissan und Sony Computer Entertainment Europe haben bekannt gegeben, dass der brandneue Nissan GT-R NISMO ab sofort für Gran Turismo®6 erhältlich ist. Der GT-R NISMO ist der R35 GT-R in seiner ultimativen Vollendung. Nissan und seine Ingenieure haben eifrigst daran gearbeitet, die Leistung des ursprünglich im Jahre 2007 auf den Markt gebrachten GT-R mit jeder Folgeversion zu verbessern.

Der Nissan GT-R NISMO war kürzlich beim europäischen Race Camp der GT Academy 2014 in Silverstone dabei. Während der Veranstaltung hatte Kazunori Yamauchi, Präsident von Polyphony Digital Inc. und Schöpfer von Gran Turismo, die Gelegenheit, das Auto zu fahren. Dabei gab er bekannt, dass es bald über den spielinternen Autohändler käuflich zu erwerben sein würde. Als Dankeschön an alle Fans der GT Academy steht das Auto für Gran Turismo®6-Spieler, die an der GT Academy 2014 teilgenommen haben, auch zum kostenlosen Download zur Verfügung.

In Japan sind die ersten Auslieferungen der Straßenversion des Nissan GT-R NISMO schon erfolgt. Auch in den Vereinigten Staaten und Europa wird das Auto schon verkauft, wobei die ersten Lieferungen für Oktober vorgesehen sind. „Der GT-R NISMO ist ein unglaubliches Auto, und ich freue mich, dass Nissan es nicht nur Fahrern überall auf der Welt anbieten kann, sondern auch den Spielern in der virtuellen Welt von Gran Turismo®6. Das ist ein weiteres großartiges Beispiel dafür, wie Nissan sowohl der realen als auch der virtuellen Welt Innovation und Begeisterung beschert!“, sagte Kazunori.

Das 2014er Modell des GT-R hat sich in der Automobilwelt bereits als einer der leistungsstärksten Supersportwagen etabliert. Bei der Entwicklung des ultimativen Nissan GT-R hat Nissan sich die jahrzehntelange Rennerfahrung von NISMO, dem Motorsport-Spezialistenteam der Marke, zunutze gemacht.

Doch der Nissan GT-R NISMO geht noch einen Schritt weiter und bietet ein exklusives Styling, das die alte Rennphilosophie einer von der Funktionalität bestimmten Form ehrt. Das Auto verfügt über eine Vielzahl durch den Motorsport inspirierter Technologien, die seine Leistung durch die Optimierung von Aerodynamik, Aufhängung und Antrieb verbessern und es zu einer gut ausgewogenen Maschine machen, die sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke zu Hause ist.

Der Nissan GT-R NISMO vereint Innovation, exzellente Ingenieurskunst und vom Motorsport inspirierte Technologien, um sich in den Bereichen Leistung, Geschwindigkeit und Fahrverhalten zu ganz neuen Höhen aufzuschwingen. Zusammen verbessern die Frontstoßstange, der Strak an der Motorunterseite und der Carbon- Heckspoiler den Abtrieb, indem sie den Schwerpunkt senken und im Vergleich zum frisch verbesserten „Nissan GT-R“-Modell von 2014 zusätzliche 100 kg (bei 300 km/h) erzeugen. Die verbreiterte Konfiguration der Frontstoßstange und das verlängerte, doch verjüngte Design der Heckstoßstange halten den Luftwiderstand wie beim Nissan GT-R von 2014 auf Cd 0,26. Beim neuen GT-R NISMO wurde einfach nichts übersehen. Die Federungen und die eigens entwickelten „Bilstein DampTronic“-Stoßdämpfer in den Aufhängungen vorne und hinten wurden speziell angepasst, um außerordentliche Haftung und eine verbesserte Handling-Reaktion des Autos im Grenzbereich zu liefern.

Der GT-R NISMO ist mit einem 3,8-Liter-VR38DETT-Twin-Turbo-V6-Motor mit 600 PS ausgestattet. Seine schnellen, leistungsfähigen Turbolader ähneln denen, die für GT3-Rennen verwendet werden, und ermöglichen eine leichtere Belüftung. Die optimierte Steuerung des Zündzeitpunkts für die einzelnen Zylinder und die (im Gegensatz zu den herkömmlichen Modellen) verbesserte Einspritzpumpe verbessern die Verbrennung. Jeder Motor wird vom ersten bis zum letzten Arbeitsschritt in einem besonders sauberen Raum von speziell ausgebildeten Technikern in Handarbeit zusammengesetzt – in einem Prozess, der dem Bau eines Kraftwerks auf Rädern gleicht.

Dieser Nissan GT-R NISMO wurde im September 2013, also noch vor seiner offiziellen Ankündigung, von Michael Krumm auf dem Nürburgring gefahren. Der NISSAN GT-R NISMO mit dem NISMO N Attack Package stellte dabei auf der Nordschleife des Nürburgrings mit 7 Minuten und 8,679 Sekunden den Geschwindigkeitsrekord für eine Runde in einem Serienwagen auf. Das Serienmodell des GT-R NISMO ist in Europa erhältlich und kann von den Fans der GT Academy schon jetzt auf der virtuellen Strecke gefahren werden!