Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
DE
GT6 Concept Movie #2 2013 E3
VIDEO ABSPIELEN

VIDEO ABSPIELEN

Veranstaltungsbericht

E3 2013: Neueste Informationen zu Gran Turismo 6

Am 10. Juni 2013 um 18:00 Uhr Ortszeit fand die E3-Pressekonferenz von PlayStation® statt und die aktuellsten Neuigkeiten zu Gran Turismo 6 wurden veröffentlicht. Nachfolgend finden Sie einen Überblick über alle Ankündigungen:

 

Zu den ersten beliebten Autos im Spiel gehören die Fahrzeuge der FIA GT3

Viele der weltweit beliebtesten Fahrzeuge werden bei Gran Turismo 6 zu finden sein, einschließlich der Autos der FIA-GT3-Kategorie, die im heutigen GT-Rennsport führend sind. Unter anderem wurden auf der E3 2013 folgende Autos gezeigt:

Nissan DeltaWing '12
Mit seiner extrem schmalen Front und dem breiten Heck hat dieses revolutionäre Auto mit seinem Dreieck-Styling in der Welt des Rennwagen-Designs für großes Aufsehen gesorgt. Nach seinem ersten Auftritt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Jahr 2012 nahm das Auto auch am Petit LeMans auf der Rennstrecke Road Atlanta in den USA teil, wo „GT Academy“-Sieger Lucas Ordóñez und seine Mitfahrer den 5. Platz in der Gesamtwertung erreichten, was das Potenzial dieses Wettbewerbs nachhaltig unter Beweis stellte.

Chevrolet Corvette Stingray (C7) '14
Gran Turismo hat den Entwicklungsprozess dieses Auto von der Einführung des noch verhüllten Testprototyps bis zum finalen Prototyp vor der Serienfertigung verfolgt. Und bei der E3 2013 wird endlich das Modell für die Serienproduktion präsentiert. Genießen Sie das Gefühl, eine neue Corvette zu fahren, die bald an die neuen Besitzer auf der ganzen Welt ausgeliefert wird.

BMW Z4 GT3 '11
BMW führte dieses Auto nach den großen Erfolgen des M3 in Rennen auf der ganzen Welt in der FIA-GT3-Kategorie ein. Basierend auf dem Serienmodell Z4, wurde das Auto leichter gemacht, der Schwerpunkt niedriger gewählt, die Spurweite vergrößert und die Aerodynamik verbessert. Beim Motor handelt es sich um einen 4-Liter-V8, der vom legendären M3 abstammt. Seine im Verhältnis zum kurzen Cockpit lange Nase und die aggressiv aussehende Frontpartie geben dem Auto das Antlitz einer echten Kampfmaschine.

Mercedes-Benz SLS AMG GT3 '11
Der SLS AMG GT3 fuhr beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2013 seinen ersten Sieg ein. Während der entschlossene Aluminium-Spaceframe des SLS AMG und der 6,3-Liter-V8 beibehalten wurden, gab es Veränderungen, damit die Rennmaschine den FIA-GT3-Regeln entspricht. Der einzigartige pulsierende Auspuff-Sound gibt dem Auto, das zudem die Flügeltüren des legendären 300 SL geerbt hat, eine weitere besondere Note.

Nissan GT-R NISMO GT3 N24 Schulze Motorsport '13
Diese Rennmaschine fuhr der Producer der „Gran Turismo“-Serie, Kazunori Yamauchi, beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2013. Obwohl es auf dem Serienmodell basiert, wurde die Spurbreite stark vergrößert, die Antriebseinheit von Vierradantrieb zu Hinterradantrieb geändert und außerdem eine Menge Gewicht eingespart. Es war das erste japanische Auto in der Geschichte des Nürburgrings, das während des Qualifyings zeitweise in Führung lag, was sein extrem großes Potenzial als Rennauto zeigt.

Audi R8 LMS ultra (Audi Sport Team Phoenix) #3 '12
Ein GT3-Rennauto, entwickelt auf der Basis des R8, Audis Sportwagen-Flaggschiff. Das berühmte Quattro-System wurde weggelassen und dafür ein Mittelmotor mit Heckantrieb verbaut. Die Leistung der ultra-Version wurde durch eine Reihe von Verbesserungen wie dem Einsatz von Karbon als Material für die Türfüllung, einem zusätzlichen Auspuff und aerodynamischen Veränderungen stark gesteigert. Dieses Auto mit der Nummer 3 ist der Wagen von Team Phoenix und das Siegerauto des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring 2012.

 

Neue Austragungsorte im größeren Maßstab

Bei der E3 2013 wurden auch neue, in Gran Turismo 6 enthaltene Austragungsorte enthüllt. Das sind die drei Orte, die bei der Messe vorgestellt wurden:

Gemasolar (Fotomodus)
Diese berühmte Rennstrecke in Kalifornien nähert sich ihrem 60-jährigen Jubiläum und feiert endlich ihren Auftritt bei Gran Turismo. Der Willow Springs International Raceway ist eine Rundstrecke in einer bergigen Region unweit von Los Angeles. Von den vielen Streckenlayouts führen wir jetzt den Hauptparcours namens „Big Willow“ ein. Die 4 Kilometer lange Runde ist für ihre Hochgeschwindigkeitskurven und Steigungen und Gefälle bekannt, die das Gelände durchziehen.

Willow Springs International Raceway
Diese berühmte Rennstrecke in Kalifornien nähert sich ihrem 60-jährigen Jubiläum und feiert endlich ihren Auftritt bei Gran Turismo. Der Willow Springs International Raceway ist eine Rundstrecke in einer bergigen Region unweit von Los Angeles. Von den vielen Streckenlayouts führen wir jetzt den Hauptparcours namens „Big Willow“ ein. Die 4 Kilometer lange Runde ist für ihre Hochgeschwindigkeitskurven und Steigungen und Gefälle bekannt, die das Gelände durchziehen.

Matterhorn
Diese Originalstrecke wurde in der Nähe der Gornergratbahn angelegt und ist für ihre atemberaubenden Aussichten auf das Matterhorn bekannt. Es handelt sich hier um eine Bergstrecke auf über 3000 Metern Höhe mit extremen Steigungen und Gefällen. Nur eine Felswand bildet den Streckenrand, doch die Strecke ist breit genug, um im Rennen Autos zu überholen. Das Panorama auf die Alpen beim Überqueren des Berges ist absolut spektakulär. Wir hoffen, dass alle, die hier fahren, das gigantische Bergpanorama rund um die Strecke genießen werden.

 

Vorstellung eines Films über die Highlights von Gran Turismo 6

Auf der E3 2013 wurde der „GT6 Concept Movie #2 2013 E3“ veröffentlicht, der die Highlights und die Weiterentwicklungen von Gran Turismo 6 zeigt. Neben den oben vorgestellten neuen Autos und Strecken zeigt der Film auch die Fortschritte, die im Bereich der Simulation dank der Zusammenarbeit mit Technikpartnern wie der Yokohama Rubber und KW Automotive möglich gemacht wurden, und die Weiterentwicklung der Grafik-Engine.

Neue Simulation der Fahrzeugphysik
Das Physik-Modell, das für die Dynamik des Fahrzeugs verantwortlich ist, wurde vollständig erneuert. Änderungen bei der Last des Autos, Änderungen im Fahrzeugverhalten und das Zusammenspiel von Streckenoberfläche und Reifen sind jetzt noch realistischer und mit dem Spiel vertrauten Spielern wird die neue Tiefe im Fahrgefühl schon beim ersten Einlenken auffallen.

Reifenmodell
Mit Unterstützung unserer Technikpartner, der Yokohama Rubber, wurde eine neues Reifenmodell eingeführt, dass das Reifengemisch, die Reifenstruktur und die Veränderungen der Eigenschaften unter extremen Ladebedingungen widerspiegelt.

Aufhängungsmodell
In Zusammenarbeit mit dem deutschen Fahrwerkshersteller KW Automotive, wurde die Präzision und der Realismus des Stoßdämpfermodells, das das Fahrgefühl stark beeinflusst, entscheidend verbessert.

Aerodynamik
Der Anpressdruck, der Auftrieb und der Luftwiderstand, die sich abhängig von der Form des Fahrzeugs hinsichtlich des Fahrzeugverhaltens und des Zusammenspiels zwischen Fahrzeug und Streckenoberfläche ständig ändern, wurden mit nie dagewesener Präzision nachempfunden. Aufmerksame Spieler werden beim Fahren wahrscheinlich den Luftstrom um das Auto herum spüren.

Adaptive Tessellierung
Adaptive Tessellierung ist eine Zukunftstechnologie im Bereich des 3D-Modell-Renderns. Bei der Tessellierung werden Polygone in mehrere geometrische Platten geteilt und bei der adaptiven Tessellierung werden die Polygone automatisch geteilt und sind in Abhängigkeit zur Blickweite und Blickposition genauer. Dadurch wird es möglich, die Renderqualität sehr hoch zu halten – unabhängig davon, ob man sich nah am oder weiter weg vom Blickobjekt befindet.

HDR-Rendering-Engine
Um den weiten Dynamikbereich der echten Landschaft besser darstellen zu können, ist der HDR-Dynamikbereich bei Gran Turismo 6 50 Mal größer als bei GT5. Das verhindert das Flackern von Glanzpunkten und die Verdunkelung in Schatten, die durch große Helligkeitsunterschiede verursacht werden, und ermöglicht natürliche Unschärfe-Effekte: Das Funkeln der Ausleuchtung wird besser dargestellt, was den Benutzern ein besseres Erlebnis der Atmosphäre verschafft. Außerdem werden bessere Bewegungsunschärfen ermöglicht, die die dynamischen Bewegungseffekte erweitern.

*Die Darstellungen stammen aus der nicht finalen englischen Version des Spiels.