Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
DE

Stanislav Aksenov

Russland 2013
Stanislav Aksenov
Geburtsdatum: 14. März 1991
Heimatstadt/Wohnhaft in: Moskau, Russland/Moskau, Russland
Erfolge
Sieger der russischen Nissan PlayStation® GT Academy 2013
2014 Blancpain Endurance Series
24-Stunden-Rennen von Dubai 2014, Sieg in der SP2-Klasse

Profil

Stanislav studierte an der Staatlichen Technischen Universität Moskau, als er die russische GT Academy 2013 gewann. Er wollte schon immer Rennfahrer werden, hatte aber in seiner Jugend in Moskau kaum die Chance, den Sport auszuüben. Stattdessen wurde er Testfahrer bei einem Autohersteller, bis er erfuhr, dass die GT Academy – der preisgekrönte Wettbewerb, der aus Gamern Rennfahrer macht – nach Russland gekommen war.

Dass Mark Shulzhitskiy, der erste russische Sieger in der GT Academy, bei der Blancpain Endurance Series und sogar bei der Langstrecken-Weltmeisterschaft die russische Fahne hochgehalten hatte, inspirierte Stanislav dazu, in seine Fußstapfen zu treten. Er begann, Gran Turismo® zu spielen und im Vorfeld der Qualifikationsphase im Sommer 2013 ernsthaft zu trainieren. Wenn er nicht vor seinem PlayStation®3-System saß, trainierte er im Fitnessstudio und verlor in der Vorbereitung auf den Wettbewerb über 10 Kilogramm.

Seine harte Arbeit zahlte sich aus und Stanislav schaffte es zum Race Camp der GT Academy in Silverstone. Dort erwartete ihn die starke Konkurrenz von 10 anderen Gamern, doch er sorgte dafür, dass er so gut wie möglich vorbereitet war. „Ich glaube, meine Selbstbeherrschung hat mir im Race Camp sehr geholfen“, sagte Stanislav danach. „Ich war vor keinem der Rennen nervös und physisch viel besser vorbereitet als einige meiner Gegner.“ Der Neuling in der Formel 1 im Jahr 2014, Daniil Kvyat, sowie Vitaly Petrov – bis heute der einzige Russe, der in der Formel 1 aufs Podium gefahren ist – standen dem russischen Rennfahrer Roman Rusinov im Race Camp bei der Wahl des Siegers zur Seite. Stanislav beeindruckte sie mit seiner Fitness und seiner Geschwindigkeit auf der Rennstrecke, weshalb er sich nach einem harten Kampf die Krone der GT Academy aufsetzen durfte.

Nach einem intensiven, dreimonatigen Fahrerentwicklungsprogramm wurde Stanislav in die Reihen der Nismo-Sportler aufgenommen und internationaler Fahrer für Nissan. Im Januar 2014 sicherten sich Stanislav und die anderen Sieger der GT Academy 2013 einen ungefährdeten Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen von Dubai. In der Saison 2014 tritt Stanislav mit einem Nissan GT-R GT3 in der Blancpain Endurance Series an.