Please select your country / region

Close Window
GT
„GT SPORT“-Community
AT
GT Academy

GT Academy 2012: Nationale Endrunde Spanien

Die spanische Endrunde der GT Academy 2012 ist in der vergangenen Woche während der „Gamelab 2012“-Veranstaltung in Barcelona unter Aufsicht von Kazunori Yamauchi, dem Schöpfer der „Gran Turismo“-Reihe, zu Ende gegangen. Jesús Sicilia, Daniel Herrera und Luis Muñoz sind die drei Gewinner, die Spanien im August in Silverstone vertreten werden.

Gewinner Jesús Sicilia versucht, unter den wachsamen Augen von Yamauchi-san seinen Rekord aufzustellen.
Am Samstag, 30. Juni, begann um 13 Uhr Ortszeit die nationale Endrunde für Spanien mit der Erklärung der Wettkampfregeln. Die 32 Teilnehmer waren bereit, alles zu geben, damit ihr Traum, ein echter Rennprofi zu werden, in Erfüllung geht. Yamauchi-san unterstützte die Finalisten, indem er ihnen Mut zusprach: „Ich bin sehr stolz, zu sehen, wie ein Videospiel das Leben eines Menschen verändern kann. Die Geschichte von Lucas Ordóñez ist der Beweis dafür, dass dieses Programm erfolgreich ist, und ihr seid nur einen Schritt davon entfernt, dies erneut zu beweisen“, sagte er während der Eröffnungszeremonie.

Die virtuellen Testfahrten begannen um 15.30 Uhr mit Lucas als Schiedsrichter. Von den anfangs 32 Teilnehmern kamen nur die 16 Besten in die nächste Runde am folgenden Tag, wo andere Fähigkeiten unter Beweis gestellt werden mussten.

Die letzten virtuellen Rennen fanden am Sonntagmorgen statt. Nach zwei Qualifikationsrunden und zwei „Kopf-an-Kopf“-Rennen kamen 12 Spieler weiter. Von diesem Moment an mussten die Kandidaten sich körperlichen und psychologischen Tests unterziehen und eine Testfahrt in einem echten Nissan 370 Z unternehmen.

Die Teilnehmer der nationalen Endrunde warten am 1. Tag auf ihren Versuch.
Am Ende dieser schwierigen Prüfungen waren Jesús Sicilia, Daniel Herrera und Luis Muñoz die drei Teilnehmer, die bewiesen, dass sie die notwendigen Fähigkeiten besitzen, um am Europafinale auf der legendären Rennstrecke von Silverstone im August teilzunehmen.

„Ich bin der „Gran Turismo®“-Reihe sehr dankbar dafür, dass sie mir die Chance meines Lebens gibt. Jetzt muss ich hart daran arbeiten, mein Englisch und meine körperliche Verfassung zu verbessern. Da ich bereits so weit gekommen bin, möchte ich diese Möglichkeit auch nutzen“, sagte Jesús Sicilia, der Gewinner, der am Ende besser abschnitt als alle anderen.

Juan Jiménez, Software Manager von Sony Computer Entertainment España, war sehr zufrieden über diese Initiative, die durch die Zusammenarbeit von PlayStation® und Nissan möglich gemacht wurde: „Wir sind sehr stolz auf unsere 32 Teilnehmer, die in diesem Wettkampf so weit gekommen sind. Die diesjährige Runde der GT Academy war ein großer Erfolg. Die Zahl der Demo-Downloads hat alle Erwartungen übertroffen. Es war außerdem eine große Ehre, dass Kazunori Yamauchi und Lucas Ordóñez, der ein Vorbild für aktuelle und zukünftige Teilnehmer sein sollte, an dieser Veranstaltung teilgenommen haben.“

Die drei Spanier reisen im nächsten Monat ins Vereinigte Königreich, um gegen die Repräsentanten aus anderen Teilen Europas anzutreten. Nur ein glücklicher Gewinner kann sich den Preis sichern und im Januar 2013 am 24-Stunden-Rennen von Dubai teilnehmen.